Das Netzwerk //Von Alumni für Alumni

Vernetzung, Austausch, miteinander erinnern, miteinander neue Ideen entwickeln, voneinander profitieren – dies sind die Bausteine, die dem Netzwerk zugrunde liegen.

Es ist von Alumni selbst gegründet und mit Leben gefüllt, es soll Spaß machen und für alle ehemaligen Freiwilligen die Möglichkeit bieten auch nach dem Freiwilligendienst an die Erfahrungen, Kontakte, Inspirationen anzuknüpfen sowie ganz praktische Unterstützung für aktuelle Vorhaben zu erhalten.

Das Alumni-Netzwerk ehemaliger Freiwilliger des FSJ Kultur "FSJ Kultur A. D. - Das Alumni-Dings des FSJ Kultur" ist im Herbst 2011 gegründet worden. Das Netzwerk der Alumni dient dem Austausch und der Multiplikation von Erfahrungen, Kontakten, (Fach-)wissen und Kompetenzen, die in Aktivitäten und Projekten münden. Die Alumni sind dem FSJ Kultur verbunden und befürworten dessen Ziele. Das Alumni-Netzwerk beruht auf Freiwilligkeit und freiwilligem Engagement. Es schließt an den Auftrag Kultureller Bildung, insbesondere Selbstentfaltung und Mitgestaltung, an.

Seit der Gründung des Netzwerks FSJ Kultur A.D. - Das Alumni-Dings des FSJ Kultur haben die Alumni die Dinge selbst in die Hand genommen. Sie organisieren die Kulturtische, haben das Kulturcamp entwickelt, arbeiten an der Online-Plattform und vieles mehr. Das Netzwerk an sich, der Austausch, die neuen Ideen, die Beständigkeit des Netzwerks gehen auf die Kappe der Alumni. Mitstreiter/-innen sind herzlich willkommen!

Informationen zum Netzwerk finden sich aktuell auf facebook. Ebenso können sich Interessierte an die Mitarbeiter/-innen der BKJ für Alumni-Arbeit wenden.

Mentoren/-innen

Ziel ist es, perspektivisch allen Freiwilligen, die sich eine Begleitung im Freiwilligendienst wünschen, diese zu ermöglichen. Dabei hat ein/-e Mentor/-in ein „offenes Ohr“ und unterstützt beispielsweise schon im Bewerbungsverfahren, dann beim Ankommen am neuen Ort, in der Einsatzstelle, in Konflikten oder später in der Beschäftigung mit Zukunftsplänen. Macht mit und werdet Mentor/-in.

Weiterlesen...

Seminare, Alumni-Treffen, Wiedersehen

Kulturtische

Gemeinsame Treffen, Austausch und Aktionen planen // regelmäßig, unregelmäßig, immer wieder

Kulturtische sind das Herz des Netzwerk. Kulturtische sind dazu da, dass ehemalige Freiwillige an dem (neuen) Ort, an dem sie nach dem FSJ wohnen mit anderen ehemaligen FSJ-Menschen in Kontakt bleiben und diese sogar ein erster Anlaufpunkt in einer neuen Stadt sein können.  Macht einfach mit oder organisiert selbst einen neuen Kulturtisch. In folgenden Städten finden bereits Kulturtische statt: Berlin, Braunschweig/Hildesheim/Hannover, München, Köln, Freiburg, Weimar, Leipzig, Halle/Saale, Stuttgart und Regensburg.

Das kleine Einmaleins dafür, wie man einen Kulturtisch startet und umsetzt, gibt es hier.

Genauere Infos erfargt ihr unter alumni@freiwilligendienste-kultur-bildung.de.

"Art and Activism — Seminar Reloaded" für Alumni // 2016

Alles Interessante ist neu. Die alte Opelwerkstatt in Kalbe war die Zentrale des „Art and Activism – Seminar reloaded“ für Alumni. Die Opelwerkstatt war Atelier, Treffpunkt, Küche und Kino. Hier haben 13 Alumni vier Tage lang gemeinsam gekocht, gegessen, geplant, gesprochen, gelesen, gesessen und geschafft.  Hier wurde die Sexismus-Ausstellung eröffnet und permanent erweitert. In das weiß bemalte Fenster neben dem Eingangstor wurde der Spruch „Alles Interessante ist neu“ gekratzt.

Weiterlesen...

Die Relikte tauchen wieder auf — Alumni-Treffen Schleswig-Holstein // 16. bis 19. Juni 2016, Scheersberg

480 Tage mussten vergehen, bevor die schleswig-holsteinischen Relikte auf ihre große Bühne zurückkehren konnten. So lang war es her, dass wir den Scheersberg im Februar 2015 verlassen hatten, im Gepäck viele Erinnerungen an ein schönes, besonderes und womöglich einmaliges Ehemaligenseminar der Freiwilligendienste Kultur und Bildung in Schleswig-Holstein.

Weiterlesen...

„Auf der Suche zu sein, nach irgendetwas, nach nichts. Und dann so viel zu finden." — Alumni-Seminar Schleswig-Holstein // 2015

40 Alumni trafen sich im Februar 2015 in der IJB Scheersberg, um ihr persönliches FSJ Kultur-Seminargefühl an einem Sehnsuchtsort und mit geliebten Kreativworkshops wieder zu beleben. Glaubt man den Berichten, ist dies mehr als geglückt. Carola, Matthias und Anna berichten von gefüllten Tagen. Weiterlesen...

Alumni-Filmlabor

Alumni // Alumni-Filmalbor in Berlin — Ein Rückblick // 2015
18 ehemalige Freiwillige des FSJ Kultur haben sich im März in Berlin getroffen. Ihre Aufgabe: die wichtigsten Informationen zum FSJ Kultur audiovisuell in Filme zu verpacken. Größte Herausforderung war es, eine diversitätssensible Bildsprache zu finden und dabei gleichzeitig gut verständlich zu sein. Möglichst viele Menschen mit unterschiedlichsten Hintergründen sollen sich in den Filmen wiederfinden können, ohne dabei die üblichen Bilder von z. B. Rollstuhlfahrenden oder Menschen mit sogenanntem Migrationshintergrund zu bemühen, die häufig synonym für Inklusion gebraucht werden. Entstanden sind vier Trickfilme und ein Realfilm. Sie erklären zum Beispiel, was Freiwillige für ihr Engagement bekommen, was ein Träger ist oder wie Interessierte sich bewerben können. Weiterlesen...

Kulturinvasion - Seminar-Reloaded // 2012
Im Oktober 2012 fand bereits zum zweiten Mal dieses bundesweite Treffen all derer statt, die nur darauf gewartet haben, endlich wieder fröhlich inspiriert und aufreibend engagiert die Welt ein Stück schöner und besser zu machen. Weiterlesen...

Alumni-Projektwerkstatt 2011

... und es ist niemals vorbei - Alumni-Projektwerkstatt Magdeburg // 2011
Vom 30. September bis 03. Oktober 2011 fand in Magdeburg die erste Alumni-Projektwerkstatt statt. Die Teilnehmer/-innen waren Freiwillige der ersten zehn Jahre im FSJ Kultur und hatten großes Interesse an bundesweiter Vernetzung. Zusätzlich zu grundsätzlichen Gedanken zu Struktur, Aufbau und Namen des Netzwerks gab es auch, wie schon in den Bildungsseminaren im FSJ Kultur, künstlerische Werkstätten. Ergebnisse der Video-Werkstatt gibt es bei Vimeo zu sehen. Weiterschauen auf vimeo...

Gast-zu-Hause werden - Freiwillige brauchen Gastfamilien

Freiwilligendienste brauchen Gastfamilien aus verschiedenen Gründen: Für Freiwillige wird es immer schwieriger bezahlbare Zimmer zu finden. Das Taschengeld reicht häufig nicht aus, um die Miete zu bezahlen. Freiwillige sind daher darauf angewiesen, dass nahe stehende Menschen ihren Freiwilligendienst finanziell unterstützen. Wer hat Interesse daran Gastfamilie zu werden oder ein „Gast-zu-Hause” anzubieten?

Weiterlesen...

Botschafter

In 2012 zum ersten Mal geschehen: Alumni gehen auf Abschlussseminare der aktuellen Freiwilligen und
machen „Werbung“ für das Alumni-Dings. Wer, wenn nicht sie, könnte besser vermitteln, warum das eine tolle
Sache ist und was man davon haben kann? Weitere Botschafter-/innen sind immer herzlich willkommen.

Kontakt...