20 Jahre Freiwilligendienste Kultur und Bildung

Zum Beginn des Jubiläumsjahrgangs starten im September 2021 ca. 2400 junge Menschen ihren Freiwilligendienst Kultur und Bildung. Sie engagieren sich in den nächsten zwölf Monaten in Theatern, Musikverbänden, Bibliotheken, Jugendkunstschulen, Museen, Schulen oder Kunst- und Kulturvereinen und sammeln hierbei nicht nur tolle Erfahrungen, sondern haben auch die Chance, herauszufinden, was sie beruflich machen möchten.

Das FSJ Kultur, FSJ Politik, FSJ Schule, FJ Beteiligung, der Deutsch-Französische Freiwilligendienst Kultur oder der Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung bieten allen Menschen die Möglichkeit, sich zu engagieren und sich gesellschaftlich einzubringen und damit Demokratie mitzugestalten. Sie leisten einen wichtigen Beitrag für soziale Teilhabe und stärken den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Dennoch bleibt viel zu tun, wenn es darum geht, allen, die gern möchten, ein solches Engagement- und Bildungsjahr zu ermöglichen.
Um dem Ziel, dass ein Freiwilligendienst jedem Menschen unabhängig von der persönlichen oder familiären finanziellen Situation offen steht, näher zu kommen, wurde deshalb mit dem Fundus (www.freiwilligen-fundus.de) zum Start des Jubiläumsjahrgangs ein Portal gegründet, das Freiwillige* finanziell unterstützen soll, wenn sie sich einen Freiwilligendienst eigentlich nicht leisten können.
Der Fundus ist eine Online-Plattform, auf der Werkstücke und Angebote (z. B. Gesangabende, Workshops, Fortbildungen) gebucht werden können. Der Erlös soll aktuellen Freiwilligen* und Interessent*innen unbürokratisch über den Ehemaligen-Verein zugutekommen.

Kampagnenmotiv anlässlich des 20jährigen Jubiläums in den Freiwilligendiensten Kultur und Bildung: #dankefuer20Jahre bewegende Begegnungen