Freie Fahrt für alle Freiwilligen*!

Jeden Tag, so auch am 5. Deutschen EngagementTag 2020, machen sich über 100.000 Freiwillige* auf den Weg zum Dienst in ihre Einsatzstellen; sie spenden ihre Zeit und ihr Engagement für unsere Gesellschaft. Freiwillig! Dieses freiwillige Engagement verdient mehr gesellschaftliche Anerkennung und Wertschätzung.

Um zu ihrer Einsatzstelle zu gelangen, nutzen die meisten Freiwilligen* die umweltfreundlichen Verkehrsmittel Bus und Bahn. Das Ticket müssen sie meist selbst von ihrem Taschengeld (maximal 414 Euro) bezahlen. Um sich nachhaltig für unsere Gesellschaft einsetzen zu können, sind die Freiwilligen* auf möglichst kostengünstige oder kostenlose ÖPNV-Tickets angewiesen.

Deshalb fordern wir bundesweit: #FreieFahrtFuerFreiwillige
Kostenfreie oder kostengünstige ÖPNV-Tickets für alle Freiwilligen* in Deutschland in ihrem jeweiligen Bundesland.

Wichtige Gründe für ein Freiwilligenticket:

  1. Freiwillige* müssen ihre Dienststelle erreichen.
  2. Freiwillige* sollten möglichst umweltschonende Verkehrsmittel nutzen.
  3. Freiwilliges Engagement erhält mehr Wertschätzung in der Öffentlichkeit.
  4. Interessierten wird der Zugang zum Freiwilligendienst erleichtert.

Unter dem Hashtag #FreieFahrtFuerFreiwillige sind alle aktuellen und ehemaligen Freiwilligen* aufgerufen, an der bundesweiten Social-Media Aktion für mehr Sichtbarkeit teilzunehmen:

Instagram: Poste Fotos oder Stories von dir in den öffentlichen Verkehrsmitteln, von der Sammlung deiner Fahrkarten, vom Preis des Monatstickets am Automaten etc. Tagge den Account @freiwilligendienste_kultur und nutze den Hashtag #freiefahrtfuerfreiwillige. Sei kreativ und nutze neben dem Aktions-Hashtag noch weitere wie #fsj #föj #bfd #öffis #busundbahn #sbahn #öpnv #fürfreiwillige #mobilität #freiwilligendienst, #fridaysforfuture, #klimaschutz.

Twitter: Twittere die Bedeutung des Freiwilligentickets, stelle die Kosten für den ÖPNV und dein Taschengeld gegenüber, erzähle wie viel Zeit oder welche Strecke du jeden Tag für den Freiwilligendienst im ÖPNV verbringst: mit und ohne Foto und Video! Nutze bitte immer den Aktions-Hashtag #freiefahrtfuerfreiwillige und verknüpfe dich durch das @-Zeichen mit Politik, vor allem Landespolitik, (z. B. @bmfsfj @NdsLandesReg) und den Verkehrsverbünden (z. B.: @DB_Bahn @weilwirdichlieben @EVAG_direkt @MVV_hilft @RMVdialog etc.) Alle Verkehrsunternehmen findest du auf der Website des Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV).

Und: Sende allen Freund*innen eine Nachricht, egal über welchen Kanal, und bitte sie, sich an der Aktion zu beteiligen. Lass dich an die Aktion erinnern: Erinnerung einstellen.

Die Aktion wird maßgeblich vom Bundesarbeitskreis Freiwilliges Soziales Jahr (BAK FSJ) organisiert unterstützt durch die verbandlichen Zentralstellen und Träger im BFD, FSJ und FÖJ. Mehr Informationen, Download-Material und eine Social Media Wall gibt es auf der Website des BAK FSJ.

Textbild mit Hashtag FreieFahrtFuerFreiwillige