Freiwilligendienste künftig in Teilzeit möglich

Der Gesetzesentwurf (BT-Drs. 19/7839) soll nach der finalen parlamentarischen Beschlussfassung in Kraft treten. Die Freiwilligendienste Kultur und Bildung unter dem Dach der BKJ begrüßen die Novellierung des Gesetzes als Teil einer notwendigen Modernisierung der Freiwilligendienste. Durch das Gesetz öffnen sich die Freiwilligendienste für Menschen, die bislang schon formal von einer Teilnahme ausgeschlossen waren.

Für die Umsetzung eines inklusiven Anspruchs auf Teilhabe braucht es allerdings noch weitere Verbesserungen der Rahmenbedingungen, sagen wir. Zu nennen sind hier die Gewährleistung des Assistenzbedarfs für Freiwillige mit Behinderungen, eine Verbesserung des pädagogischen Begleitschlüssels und die freie Verfügungsgewalt aller Freiwilligen über das Taschengeld in voller Höhe. Aktuell erhalten Empfänger*innen staatlicher Leistungen anrechnungsfrei 200 Euro von maximal 402 Euro Taschengeld.        

Nach dem Freiwilligendienste-Teilzeitgesetz soll ein Freiwilligendienst von mindestens 20 Wochenstunden ermöglicht werden, wenn ein berechtigtes Interesse des*der Freiwilligen vorliegt. Ein berechtigtes Interesse wird analog zum Berufsbildungsgesetz zugesprochen, wenn Freiwillige ein eigenes Kind oder eine*n Angehörige*n betreuen, schwerbehindert sind oder aus anderen gesundheitlichen Gründen den Freiwilligendienst nicht in Vollzeit leisten können. Außerdem können so genannte vergleichbare schwerwiegende Gründe geltend gemacht werden, wie zum Beispiel die Teilnahme an einem Bildungs- und Qualifizierungsangebot oder der Besuch von Sprach- und Integrationskursen.

Die Teilzeitregelung kann auch in einem bereits laufenden Freiwilligendienst vereinbart werden. Voraussetzung für einen Freiwilligendienst in Teilzeit ist das Einverständnis der Einsatzstelle. Die Entscheidung, Zustimmung und Dokumentation zu einer Teilzeitvereinbarung liegt im FSJ beim Träger. Detailregelungen im BFD sind noch nicht bekannt.

Weitere Informationen

Gesetzentwurf der Bundesregierung: „Entwurf eines Gesetzes zur Einführung einer Teilzeitmöglichkeit in den  Jugendfreiwilligendiensten sowie im Bundesfreiwilligendienst für Personen vor Vollendung des 27. Lebensjahres“

Beitrag auf tagesschau.de vom 22. März 2019 „Beschluss im Bundestag Freiwilligendienst künftig in Teilzeit“