land.schafft – Förderung für kulturelle Freiwilligenprojekte im ländlichen Raum

Kulturelle Teilhabe ist unter anderem abhängig von der Erreichbarkeit eines Angebots. Das betrifft Menschen in ländlichen Regionen, insbesondere diejenigen, die nicht mobil sind. Deshalb ist es wichtig, das Engagement in den vorhandenen Einrichtungen in ländlichen Räumen sinnvoll zu unterstützen. „land.schafft“ bietet die Möglichkeit, dass Akteur*innen im ländlichen Raum und sie umgebenden Städten kooperieren und sich vernetzen.

Gefördert werden Projekte von Freiwilligen* im Rahmen ihres Freiwilligendienstes im Bereich Kultur und Bildung in der Einsatzstelle. Das können Veranstaltungen, Workshops und Qualifizierungsangebote, mobile Veranstaltungsreihen, digitale Angebote (Apps, Podcasts usw.) u. a. sein. Die Förderung kann bis zu 5.000 Euro betragen.

Für Projekte, die ab Dezember 2019 starten sollen, ist die Frist zur Teilnahme der 20. November 2019.

Um teilzunehmen:

  1. Projektidee aufschreiben
  2. Kostenplan erstellen
  3. Online-Formular (Projektstart Dezember 2019)ausfüllen und Projektidee und Kostenplan hochladen.

Die nächste Frist ist dann am 31. Januar 2020 für Projekte, die ab Februar bis spätestens August 2020 starten. Online-Formular für diese Projekte

Mehr Informationen zu den Auswahlkriterien, zur Projektidee und dem Kostenplan stehen in der Ausschreibung [ als PDF ]

 

Junger Mann sitzt im Freien und baut mit zwei Kindern ein Spiel.